Biografieklärung

Viele Betroffene haben Schwierigkeiten, Aspekte der erlebten politischen Verfolgung in die eigene Biografie einzubauen. Bei einigen führt das Aufbrechen lang verdrängter Erinnerungen zu Retraumatisierungen und dem Bedürfnis, über das Geschehene zu sprechen. Auch Angehörige suchen nach Erklärungen für Verhaltensauffälligkeiten, die sie seinerzeit nicht einordnen konnten. Der Landesbeauftragte hilft sowohl bei Fragen zur Schicksalsklärung als auch bei retrospektiven Einordnungen.